Geschichte

Geschichte

Im Zuge der Fusion der Raiffeisen International (RI) mit Teilen der Raiffeisen Zentralbank (RZB) im Jahr 2011 kam es auch zu Änderungen im Bereich Immobilien. So wurden die RI-Abteilung SAM und das RZB-Tochterunternehmen Raiffeisen Property Management GmbH zur Raiffeisen Property Holding International  GmbH (RPHI) zusammengelegt. Es entstand die RPHI-Gruppe mit lokalen Tochterunternehmen in Österreich, Ukraine, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Tschechien, Slowakei und Russland.

Die RPHI ist das neue Kompetenzzentrum der Raiffeisen Bank International (RBI) im Bereich Immobilien und nimmt als solches Aufgaben wie Eigenentwicklungen, Eigeninvestitionen in Immobilien, Dienstleistungen direkt für die RBI und Netzwerkbanken sowie zusätzliche Drittentwicklungen für Kunden außerhalb der RBI-Gruppe wahr.